Im täglichen Geschäft von Geobüros tauchen regelmäßig juristische Fragen und Unischerheiten auf, die die Beratung durch einen Fachanwalt erforderlich machen – in vielen Fällen genügt jedoch schon eine einmalige kurze telefonisch Beratung.

Dafür hat der BDG ein neues Angebot für Freiberufler und Geobüros vorbereitet: eine juristische Erstberatung, die vom BDG getragen wird und somit für seine Mitglieder kostenfrei ist. Eventuell über die Erstberatung hinausgehende Vereinbarungen zwischen der Kanzlei und einem Ratsuchendem gehen zu Lasten des Ratsuchenden. 

Der Schwerpunkt der Beratung wird in Honorarfragen und Fragen der Haftung gesehen. Aber auch Fragen des Arbeitsrechtes, der Firmierung oder der Umgründung und Neugründung von Büros gehören zum Angebot der Kanzlei.

Die Beratungen können telefonisch, mündlich oder schriftlich durchgeführt werden und sind Erstberatungen, die keine umfängliche Bearbeitung von Rechtsfragen beinhalten. Feste Beratungszeiten werden nicht eingerichtet, die Kanzlei steht vielmehr ständig zur Beratung bereit. Die BDG-Mitgliedschaft muss nachgewiesen werden (Mitgliedsnummer).

Hier die Kontaktdaten:

Caspers Mock Anwälte
Prof. Dr. Hans Rudolf Sangenstedt
Wachsbleiche 26
53111 Bonn

Tel.: 0228/972798-0
Fax: 0228/972798-209
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.caspers-mock.de

Die Anwaltskanzlei hat mehrere Niederlassungen im ganzen Bundesgebiet. Anlaufstelle für die Belange von BDG-Mitgliedern ist die Bonner Niederlassung. Hans Rudolf Sangenstedt verfügt über umfangreiche Erfahrungen auf den genannten Gebieten. Er ist der frühere Hauptgeschäftsführer der Bundesingenieurkammer und Professor an der Universität Kassel für Bau-, Architekten- und Ingenieurrecht. Darüber hinaus gibt er für HDI, dem BDG-Versicherungspartner, den Ing.-Letter heraus, der auch BDG-Mitgliedern bekannt ist.

Das Angebot beginnt am 1. Juli 2013 und ist zunächst für ein halbes Jahr konzipiert. Wenn Angebot und Nachfrage sich zur Zufriedenheit beider Seiten gestaltet, wird dieses Beratungsangebot ab dem 1. Januar 2014 auf unbestimmte Zeit festgeschrieben.